Ausgabe 3/13 - September

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


„Der Weg der Ware“ beschreibt unser Schwerpunktthema, Logistik in Afrika. Wohl keine Wirtschaftskonferenz zu unserem Nachbarkontinent findet statt, ohne dass Logistik, nämlich Warenfluss und -lagerung mit allen dazu gehörigen Komponenten, als eine der wesentlichen Schwachstellen der wirtschaftlichen Entwicklung angesprochen wird. Deshalb werfen wir einige Schlaglichter auf verschiedene Aspekte dieses vielfältigen Themas. Auf diesem Gebiet gibt es auch viele Ansatzpunkte für das Engagement deutscher Unternehmen ebenso wie für Knowhow-Transfer in Praxis und Wissenschaft.

Wirtschaftlich liefern sich Südafrika und Nigeria zunehmend einen Wettbewerb um die führende Position im subsaharischen Raum. Dazu berichtet Claudia Bröll, die auch für den Wirtschaftsteil der FAZ arbeitet. Daneben finden Sie eine kritische Stimme vom Kontinent selbst zu den „Aufstiegszahlen“.

Politisch bleibt die Lage in Ägypten kritisch, die Entwicklung ist schwer einschätzbar. In Mali scheint sich die Situation stabilisiert zu haben, und es ist gelungen, viele unschätzbare Bibliotheksbestände aus Timbuktu zu sichern, eine großartige Leistung der Kulturrettung.

Eine sehr wechselvolle und auch blutige Geschichte hat Liberia durchlebt, der wohl erste unabhängig gewordene Staat auf dem Kontinent, inzwischen von der ersten weiblichen Staatspräsidentin Afrikas geführt. Liberia gilt unser Länderbericht.

Migration und Integration sind wichtige Themen auch in Deutschland. Vor 50 Jahren wurde das deutsch-marokkanische Abkommen zur Anwerbung von Gastarbeitern geschlossen, heute leben ca. 140.000 Marokkaner unter uns, unser Korrespondent Mourad Kusserow berichtet dazu.

Ein großes Projekt im südlichen Afrika ist das grenzüberschreitende Kavango-Sambesi Naturschutzgebiet, KAZA, gefördert auch von der Bundesrepublik. Aus dem namibischen Caprivi berichtet hierzu Andrea Jeska, die jetzt mit dem renommierten Theodor-Wolff-Preis, dem Journalistenpreis der deutschen Zeitungen, ausgezeichnet wurde – auch von uns herzlichen Glückwunsch!

Im Dezember wird wieder der Deutsche Afrika-Preis von der Deutschen Afrika Stiftung verliehen. Wir stellen die beiden Preisträger vor, die sich um den interreligiösen Dialog in Nigeria verdient gemacht haben.

Eigentlich sollte man gar kein Wort über die unsäglichen Fernsehsendungen verlieren, in denen bestimmte kommerzielle Sender fragwürdige Damen zu noch fragwürdigeren Abenteuern nach Afrika schicken. Wir geben dennoch auf Seite 4 einem Kommentar Raum, der auch uns aus dem Herzen spricht.


Beste Grüße,
Ihr Klaus A. Hess





Inhalt 3/13



MEINUNG

Protestwelle gegen TV-Show
Unter aller Würde

Presseschau
Was ist schon „afrikanisch“?!



HANDEL & LOGISTIK

Alltag eines Logistikunternehmers
Auf Achse

Transportkorridore im südlichen Afrika
Die Wege sind das Ziel

Logistikausbildung in Afrika
Die Welt begreifen, um sie zu bewegen

Transsahara-Handel
Quer durch die Wüste:
Neue Technik, alte Gefahren

Lebensmittellagerung
Die verlorene Nahrung

Westafrika
Der neue Seeräuber-Hotspot

Afrikas Mega-Häfen
Lamu und der Tsunami des Fortschritts



POLITIK UND AKTUELLES

Kurzmeldungen
Ereignisreiches Afrika

Ägypten
Bürgerkriegsgefahr am Nil

Interview
„Ägypten wird zeitnah nicht zur Ruhe kommen“

Tunesien
Kein Ende der Krise in Sicht

Südafrika: Agang SA
„Ich führe euch ins Land unserer Träume“

Simbabwe nach den Wahlen
Das Mugabe-Drama:
Ein weiterer Akt des Bösen

Interview
Nach den Wahlen in Mali
Ein Schritt Richtung Demokratie –
ein langer Weg zu Frieden und Stabilität

Die Schätze von Timbuktu
Rettung für Malis Manuskripte

Separatismus und Identitäten (Teil 2)
Von A wie Azawad bis Y wie Yoruba



WIRTSCHAFT UND ENTWICKLUNG

Kurzmeldungen
Handel und Wandel

Kommentar
Der Aufstieg Afrikas – ein Mythos?
Das Märchen von den afrikanischen Löwen

Aufstrebende Akteure in Afrika
Afrikas Partner aus der zweiten Reihe rücken vor

Kommentar
Staatliche Exportkredit- und Investitionsgarantien
Neue Wege gehen

Nigeria oder Südafrika?
Der Kampf um die Vormacht auf dem Kontinent

Botsuana
Glänzende Zukunft – auch ohne Diamanten?



LÄNDERPORTRÄT

Liberia
Der beschwerliche Weg bergauf

Porträt
Ellen Johnson Sirleaf
Afrikas Eiserne Lady



UMWELT UND TOURISMUS

KAZA TFCA
Caprivi
Ein Zipfel vom Paradies

KAZA TFCA
Sioma Ngwezi Nationalpark
Grenzenlose Natur in Sambia



DEUTSCHLAND UND AFRIKA

Serengeti interaktiv
Online-Safari

Deutscher Afrika-Preis 2013
Die Preisträger
Die versöhnten Versöhner

Hartwig Fischers FEIERabend
Großer Abschied

Kurzmeldungen
Aus der deutsch-afrikanischen Zusammenarbeit

Deutschland/Marokko
Auf dem Weg zur Integration

Galerie Peter Herrmann
Neustart in Togo
Willkommen in Lomé!

Nachruf
Abschied von Marianne Lange



KULTUR

Neue CDs
Neue Bücher



DIE LETZTE SEITE

Senegal
Journal Rappé
News im Beat

Impressum