Ausgabe 1/13 - März

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


mit Spannung und Sorge haben wir den Wahlen in Kenia entgegen gesehen, ein Vorbericht dazu in diesem Heft. Bei Redaktionsschluss war das Wahlergebnis noch nicht amtlich, wahrscheinlich hat Uhuru Kenyatta knapp gewonnen. Aber noch ist nicht abzusehen, ob es ruhig bleibt oder wieder zu Gewaltausbrüchen kommt. Denn der vermutlich unterlegene Raila Odinga hat bereits Fälschungen etc. reklamiert - kein gutes Zeichen.

Wir haben für dieses Heft Mosambik ausgesucht als Titelthema. Das Land hat einen jahrzehntelangen Bürgerkrieg durchlitten, unter dem es praktisch zusammengebrochen war. Seit dem Friedensschluss vor 20 Jahren aber geht es stetig wieder bergauf und Mosambik hat viel Potential in Wirtschaft und Tourismus. Doch lassen sich auch manche Probleme nicht übersehen, die das politische Geschehen beeinflussen. Lesen Sie unsere Berichte.

Beim Nachbar Simbabwe stehen interessante Zeiten ins Haus: Noch im März wird per Referendum über den neuen Verfassungsvorschlag abgestimmt und später im Jahr sollen dann Präsident und Parlament gewählt werden - da hatte es beim letzten Mal auch erhebliche Wahlfälschungen und gewalttätige Einschüchterungen gegeben. Ob nun alles besser laufen wird, muss sich noch zeigen.

Immer wieder sind die afrika-relevanten deutschen Wirtschaftsverbände aktiv bemüht, das überwiegend noch immer negativ besetzte Afrika-Bild zu korrigieren und die deutsche Wirtschaft auf die vielen Chancen hinzuweisen, die andere Nationen bereits intensiv nutzen. Nach wie vor scheint es ein recht dickes Brett zu sein, das da gebohrt werden muss. Dabei sind viele afrikanische Länder sehr an deutschen Investitionen und Partnern interessiert. Die Veranstaltung „African Ambassadors' Dialogue with Business", von ­SAFRI und ihren Trägerorganisationen initiiert, machte das einmal mehr deutlich. Lesen Sie auch über Afrikas wachsenden Mittelstand und Russlands Engagement in unserer Reihe über die BRICS-Staaten.

Offiziell gescheitert ist der Versuch, in einer kleinen Ortschaft in Namibia ein bedingungsloses Grundeinkommen (Basic Income Grant, BIG) als Patentrezept zur Armutsbekämpfung darzustellen. Sie finden eine kritische Nachbetrachtung.

Nachhaltige Wirkung für Natur und Politik haben die Peace Parks im südlichen Afrika, wir konnten mit dem ehemaligen mosambikanischen Präsidenten Chissano darüber sprechen.


Für heute beste Grüße

Ihr Klaus A. Hess





Inhalt 1/13



MEINUNG

Kommentar
Wird Afrika Papst?

Presseschau
Der tiefe Fall des Oscar Pistorius



MOSAMBIK
EINE NEUE ZUKUNFT

Länderporträt
Einheit durch Vielfalt

Politische Situation und Ausblick für die Wahlen 2014
Demokratie auf Abwegen?

Große Gasvorkommen versprechen Wirtschaftsboom
Ein zweites Angola?

Gorongosa-Nationalpark
Wiedererwachen eines Garten Eden

Porträt
Stewart Sukuma
Voran, voran - In Richtung bessere Zukunft!

Deutsch-Mosambikanische Gesellschaft (DMG)
20 Jahre Zusammenarbeit

Mosambiks Jugend
20 Jahre nach Kriegsende
Im Frieden aufgewachsen


Portugiesen auf Jobsuche in Mosambik
Ex-Kolonie statt Krise



POLITIK UND AKTUELLES

Kurzmeldungen
Ereignisreiches Afrika

Andauernder Konflikt im Ostkongo
Keine Ruhe für Goma

Mali
Nach dem französischen Militärschlag
Freie Wahlen - Ein Schritt aus der Krise?

Vor den Wahlen
Kenia im Warteraum

Im Porträt
Cyril Ramaphosa
Südafrikas neuer Hoffnungsträger

50 Jahre AU
Rückschau und Ausblick
Zu neuem Selbstbewusstsein erwacht



WIRTSCHAFT UND ENTWICKLUNG

Kurzmeldungen
Handel und Wandel in Afrika

Simbabwe
Wie man Löcher zu Geld macht

Kommentar
Simbabwe
Politische und ökonomische Trendwende in Sicht

BRICS in Afrika
Russland
Der russische Bär zu Besuch bei alten Freunden

Ausbau der Süd-Süd-Kooperation
Von Regionalmächten umworben

Afrikas wachsende Mittelschicht
Mehr Geld, mehr Konsum, mehr Einfluss

Namibia
Basic Income Grant (BIG)
Das Grundeinkommen-Projekt: Eine Bilanz nach fünf Jahren

Kenia
Sozialunternehmer stützen Trinkwasserversorgung
Kein Tropfen auf den heißen Stein

Doing Business 2013
Ruanda überzeugt

African Ambassadors Dialogue with Business
Mutiger agieren und investieren



DEUTSCHLAND UND AFRIKA

Kurzmeldungen
Aus der deutsch-afrikanischen Zusammenarbeit

Bartholomäus Grill
Spiegel statt Zeit

Akkreditierung
Zwei neue Botschafterinnen aus Afrika



UMWELT UND WISSENSCHAFT

Geothermie in Afrika
Möglichkeiten und Grenzen
Wo die Erde auseinanderbricht: Energie aus Ostafrikas Graben

Peace Parks in Afrika
Ein Gespräch mit Joaquim Chissano
Frieden durch Zusammenarbeit



GESELLSCHAFT

Die Geschichte des Mehls
Weißes Gold: Große Bedeutung für die Menschheit

Marokko
In Zukunft wieder Einwanderungsland?

Marokko
Tradition fürs iPad



TOURISMUS

Fallschirmspringen in Gambia
Oben

Benin
Festival de Vodun in Ouidah
Wenn die Geister tanzen



GESCHICHTE

Im Porträt
David Livingstones 200. Geburtstag
„Dr Livingstone, I presume?"

Namibia
Historischer Fund vor der Küste
Versunkene Schätze: Das Ende einer Indienreise



KULTUR

Foto-Ausstellung
Sechs Jahrzehnte Apartheid:
Bilder von Wahrheit und täglichem Leben

Debüt des kapverdischen Sängers José Luiz
Atlantische Melancholie

Die Mbira
Ein Jahrtausende altes Instrument
Seit über 1.000 Jahren in den Charts

Porträt
Carmen Souza
Mit dem Jazz auf Tuchfühlung

Buchrezensionen

Bildband
Kavango-Zambezi
Tierschutz im XXL-Format



LETZTE SEITE

Wirklich wahr
Tat„örtchen" Bulawayo: Eine Stadt zieht ab

Impressum